VASK Graubünden
Postfach 64
7208 Malans
Tel: 081 353 71 01
e-mail:  
vask.graubuenden@bluemail.ch 

Kontaktformular


                                18. Januar Filmnachmittag  um 14 Uhr in der Klinik Waldhaus.

                                  „102 Minuten Therapie für die Lachmuskeln.“

                                               HAPPY BURNOU
                                              mit Wotan Wilke Möhring

„Fussel ist Frauenheld, Lebenskünstler und Systemverweigerer aus Überzeugung. Frau Linde, seine Sachbearbeiterin im Arbeitsamt, ist ihm heillos verfallen und unterstützt seine Zurückhaltung bei der Arbeitssuche – bis eine interne Prüfung sie zwingt, aktiv zu werden: Sie vermittelt ihm ein Arbeitsunfähigkeits-Attest, Diagnose Burnout samt Therapie in einer stationären Klinik. So findet sich der Chaot Fussel plötzlich zwischen echten Burnout- Patienten wieder, den Gestrandeten einer Gesellschaft im Effizienzwahn. Mit seiner unorthodoxer Art mischt er den Klinikalltag, Therapeutin Alexandra und seine neuen Mitbewohner gehörig auf. Doch je besser, er sie alle kennenlernt, desto mehr beginnt Fussel, über sich nachzudenken. Bis irgendwann gar nicht mehr so klar ist, wer hier eigentlich wen therapiert und worum es am Ende des Tages wirklich geht. In der Therapie und im echten Leben.“


3. Februar  Tagesseminar

Es sprechen zu folgenden Themen:
Dr.med. Andres Schneeberger,
Chefarzt der Psychiatrischen Dienste Graubünden
Schizophrenie, Depression, Burnout und ihre Behandlungsmöglichkeiten.

Yvonne Maissen, Sozialarbeiterin,
Klinik Waldhaus, PDGR
Klinikaustritt  – wie weiter?
Wie können psychisch Kranke eine gute Lebensqualität erlangen?

Dr. phil. Reto Parpan
Klinischer Psychologe 7416 Almens
Schuldgefühle – Schuldzuweisungen,
Distanz schaffen ohne Schuldgefühle
ist das möglich?

8.30 h                                   Türöffnung, Kaffee und Gipfeli
9.15 h                                   Begrüssung und Orientierung
9.30 h  – 11.15 h                  Gruppe*
11.30 h                                 Mittagessen in der Cafeteria der Klinik
13.00h – 14.15h                  Gruppe*
14.30h – 15.45h                 Gruppe*
16.00h – 16.30h                 Plenum und Rückmeldungen

*Die Fachleute werden nicht einfach einen Vortrag halten, sondern zu ihrem Thema nach einen kurzen Referat der jeweiligen Gruppe im Gedankenaustausch Red und Antwort stehen. Die TeilnehmerInnen werden in Gruppen eingeteilt und kommen rotationsweise zum jeweiligen Thema bezw. Referenten.         

Seminarkosten pro Person        Fr. 25.-
Ehepaar                                     Fr. 40.-
Betroffene                                  Fr. 10.-
Zu bezahlen am Seminar

Das Mittagessen kann gemeinsam in der Cafeteria der Klinik Waldhaus zu einem günstigen Preis eingenommen werden. Nebst dem Essen ist diese Zeit auch eine Gelegenheit zum Gedankenaustausch.Die Fachleute werden auch anwesend sein.
Während des Seminars steht Ihnen auch ein reichhaltiger Büchertisch mit Fachliteratur zur Verfügung.

Weitere Auskünfte erteilen wir Ihnen gerne am Telefon
Am Seminar bekommen Sie Antworten auf viele Fragen und Sie spüren, dass Sie mit Ihren Nöten nicht alleine sind.

 Gut informierte Angehörige sind eine Hilfe für sich selbst, für die Betroffenen und für die Zusammenarbeit mit Fachleuten.

Anmeldeschluss 31. Januar 2018
da gehts zum Anmeldetalon


das Programm kann als PDF runter geladen werden